Direkt zum Hauptbereich

Wieder da

Mannomann!

Das waren zwei Monate!

Nach einem familiären Supergau (fragt nicht) kam ein physischer: Eine jahrelange Krankheit hatte sich mehr oder weniger überraschend so verschlimmert, dass ich von jetzt auf gleich ins Krankenhaus kam. Sowas erlebt man selten. Bisher habe ich Krankenhäuser nur von innen gesehen, wenn ich jemand besucht habe oder ein Kind bekommen. Und beides kann man ja lange vorher planen. :-D

Diesmal hat mich das Ganze überrumpelt. Und mit besten Absichten bin ich schnell wieder raus aus dem Krankenhaus, 12 Tage insgesamt durfte ich mich dort ausruhen, und dachte das würde reichen. Von wegen! Es hat Wochen gedauert, wieder voll dabei zu sein. Und alles was liegen geblieben ist muss nun nachgeholt werden.

Familie, Haushalt, Garten (der ist jetzt eine Wildnis), Blogs lesen, schreiben, stempeln, lernen, shop-Bestellungen verschicken (leider viel viel zu spät). Lässt man die nicht lebenswichtigen Dinge eine Weile schleifen, werden sie unaufholbar, denn jeder neue Tag bringt ja Neues das unserer Aufmerksamkeit bedarf.

So habe ich viel länger als gedacht gebraucht, meinen shop wieder ins Lot zu bekommen.
Heute ist dieser denkwürdige Tag. Eine Handvoll Gummi liegt noch hier und muss zur Post, und dann verschicke ich nie nie wieder etwas- jedenfalls nicht für Geld.

Warum?

Nun, weil ich nach all dem unerwarteten Stress das shop-Handtuch geschmissen habe. Ich hab´ die Nase voll von Versand und Rechnungen, von bestellen und checken. Ich bin ein Künstler, sowas liegt mir nicht. *ggg*

Was nun tun mit meinen geliebten Stempelchen? Die Idee für die Lösung kam genau zur rechten Zeit zu mir: Ich wurde gefragt die Motive zu zeichnen und jemand anderem den schnöden Bürokram zu überlassen, gegen Bares. Das ist der

TRAUM meines Stempellebens!

Motive malen und alles andere Andere machen lassen!
(und ein kleines bisschen Geld damit verdienen...lalalaaa)


Wer träumt nicht davon?

Hand auf´s Herz: In den rund 15 Jahren war das beste Angebot für meine gezeichneten Bilder ein oder zwei "Belegstempel". Das heisst: Man zeichnet etwas und bekommt 2 Stempel vom eingereichten Motiv und that´s it. Ohne mich! Ich habe dennoch viele Zeichnungen an eine liebe Freundin verschenkt, aber ohne mich um Belegstempel zu kümmern. Die habe ich dann trotzdem bekommen, hätte die Motive aber auch ohne "Lohn" hergegeben. Einfach so. Weil es Spaß macht eigene Zeichnungen als Stempel zu sehen.

Zum Beispiel diese beiden: Emily and friend

Die liebe Freundin ist diese Dame:

(Wenn sie sieht dass ich ihr facebook Foto geklaut habe bin ich tot ;-) )

Wer etwas länger in der Stempelszene ist wird wissen wer das ist: Yvonne Leistner von der Stempelschmiede.
Seit ebenfalls 15 Jahren als Stempelshop aktiv, hat sie sich durch Kontinuität, Qualität  und absolute Zuverlässigkeit in der Szene einen Namen gemacht. Manche kennen ihre Firma Kaleidoskop, aber alles Gummi das durch ihre Hände geht wird in ihrer Stempelschmiede in Solingen produziert.

Alle fairysale Gummis kommen ebenfalls aus ihrer Gummipresse. In den 6 Monaten meiner Zeit als fairysale shopmama hat noch kein Kunde ein Gummi bemängelt, und jedes Feedback war zu 100 Prozent positiv!

Und genau diese Lady hat mir nun angeboten, nicht nur die fairysale Stempel zu pressen, sondern auch den Versand sowie die Bezahlung abzuwickeln.

Was bedeutet das?
ALLE fairysale Gummis kommen ab HEUTE, dem 01.06.2010, aus der Stempelschmiede.

Der onlineshop läuft weiter wie gewohnt, nur dass alle Bestellungen nun sofort in die Stempelschmiede geleitet und auch von dort zügig versandt werden. (Bisher machten sie den Umweg über mich...das ist Geschichte)

Ich gebe meine Stempel-Babies aber nicht her! Ich zeichne weiter, stemple weiter, denke mir neue Ideen aus und hoffe auf die Begeisterung meiner lieben Stempelfreunde.

Wir hatten grade erst begonnen die Designteams zu bilden, als ich durch meine Unpässlichkeit ins Schleudern kam. Doch nun kann es weiter gehen.

Wahnsinnig viele liebe Stempler haben mir so viele liebe Wünsche geschickt. Die unzähligen Kommentare im letzten Blogbeitrag habe ich erst gestern alle gefunden, und war total von den Socken! DANKE!

Es mag kitschig klingen, aber dieses bloggen hat eine sehr eigenartige Dynamik: Einerseits scheint es anonym und unpersönlich zu sein, aber auf der anderen Seite steckt so viel Herzblut und Liebe darin.... das habe ich in den letzten Wochen durch euch gesehen.

Ich schweife ab (so kennt man sie)

Ich wollte doch nur eben kurz erzählen, wie es mit dem onlineshop weitergeht.

Ich fasse zusammen:


Der onlineshop läuft weiter wie gewohnt
Der Versand geht an die Stempelschmiede über (dann geht das mit dem Versand echt zackig!)
Neue Motive kommen von mir, wie ich hoffe bald


Ihr habt mir gefehlt! Aber wie lesen uns jetzt wieder.

Kommentare

  1. Hi Bärbel, eeendlich ein Lebenszeichen :) Ich hoffe es geht dir wieder besser. Dass mit dem Shop kann ich verstehen (ich vermisse diese Arbeit auch überhaupt nicht!!!). Ich bin nur froh, dass es deine Stempel weiterhin gibt, denn ich habe mir noch keine bestellt gehabt und die Elfen sind soo süß!
    Liiiebe Grüße
    von Jay Jay

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Bärbel,
    ich freue mich sehr über dein Lebenszeichen und hoffe nun bist du wieder ganz dabei.
    Hast mir gefehlt.
    Und die Lösung mit dem Shop finde ich super!
    So hast du mehr Zeit kreativ zu sein, das ist klasse!!
    LG Kristina

    AntwortenLöschen
  3. schön, daß du wieder da bist, hab dich kleinen chaoten echt vermisst.
    ich wünsche dir, daß du alles bestens überstanden hast, psychisch wie physisch...
    freue mich auf neue stempelmotive von dir,
    liebe grüße, patty

    AntwortenLöschen
  4. Wunderbar, das ist perfekt für dich, denn Rechnungen schreiben... ne, paßt nicht.

    (Übrigens... dein Weihnachtssäckchen steht immer noch hier, wann kommst du denn mal wieder? ;-) )

    AntwortenLöschen
  5. Huhu Bärbel!

    Schön, dass du wieder da bist. Ich freue mich, wieder von dir zu lesen.

    Ich wünsche dir alles Gute!

    LG Reni

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Bärbel, es ist schön wieder etwas von Dir zu lesen...das Du uns weiterhin mit deinen herzigen Motiven beglückst finde ich supertoll :o)Am Anfang deines Posts habe ich schon befürchtet du schreibst das es FS gar nicht mehr geben wird das hätte ich ausserordentlich bedauert...Ich hoffe sehr das es Dir bald wieder 100% gut geht und drücke Dir dafür und für alles Andere ganz doll meine Daumen..alle die ich habe :o))

    Liebe Grüße
    Kuki

    AntwortenLöschen
  7. Hi Bärbel,
    schön das es dir wieder gut geht...jetzt freue ich mich einfach auf neue Stempel...und mit Yvonne hast du eine gute Lösung gefunden auf sie ist verlass ;-)
    kreative Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Flechtwerk.1

Warum "Punkt 1"? Weil ich darüber noch viel mehr schreiben will. Ich hatte bereits andernorts erzählt, dass ich schon als hitchhikende Schülerin im Urlaub aus Piniennadeln hübsche geflochtene Zeltaccessoires gebastelt hatte. Später sah ich meine ansonsten weniger kreative Mutter mit Peddigrohr tolle Wohndeko flechten. Als meine Tochter dann ins Barbie-Alter kam, habe ich ihr ein wochenlanger Nachtarbeit heimlich für Weihnachten meine alte Puppenstube aufgepeppt. Das Bett bekam neue Bezüge im Laura Ashley Stil, Nackenrolle, Tagesdecke.. alles da. Zusätzlich wurde aus Fimo alles mögliche modelliert: Brötchen, Kuchen, Pizza, Möhren etc. Einen Teil hab ich aufgehoben, aber der ist so schäbig geworden dass ich das niemand zeigen möchte. Die Barbie bekam eine neue Garderobe, inclusive Nerzmantel.

Eines aber fiel mir nun wieder ein, als ich das Thema Flechten für meinen Garten angehen wollte: Meine Puppenstuben-Möbel aus Peddigrohr. Wenn meine Mama das kann, dann konnte ich das au…

Ich wusste es

Leute!

heute konnte ich ENDLICH ein Foto dieser kleinen, cleveren Fee machen, die immer in der Nähe des Wassertroges herumschleicht.

Sie war so versunken darin, Kräuter zu sammeln, dass sie mich nicht bemerkt hat. Einmal links, dann rechts aufs Bild klicken (Grafik anzeigen und dann die Lupe benutzen), dann könnt ihr sie sogar noch ein bisschen besser sehen.


Garten Ideen

Der Sommer gehört meinem Garten. Aus einer alten und kaputten Viehtränke von meinem Opa habe ich eine Abdeckung für einen Regenwasserschacht gebastelt.


Links der Topf hat sich von ganz allein "bepflanzt". Ich hatte ihn im letzten Jahr in irgendein Gebüsch gestellt, um ihn loszuwerden, es muss wohl noch Erde darin gewesen sein, dann als ich ihn diesen Frühling wiederfand, hat sich Gundermann darin breit gemacht. Ich mag dieses Unkraut das zugleich auch eine Heilpflanze sein kann.

Ein zweiter Topf war ebenfalls plötzlich ein Gundermann-Pöttchen:


So lasse ich mir gärtnern gefallen: Wenn es ganz von alleine wächst!

Ein paar Blümchen habe ich geschenkt bekommen, und hatte keinen Platz mehr frei. Da habe ich einen alten, völlig verrosteten Grill als Pflanzgefäß genommen.