Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom 2010 angezeigt.

Flechtwerk.2

Vor einer Ewigkeit hatte ich weitere Flechtversuche versprochen. Ich verspreche ich verspreche nie wieder was. Denn es hat fast ein ganzes Jahr gedauert, bis ich wieder was geflochten habe.

Den Weidenzaun-Versuch des letzten Jahres habe ich berichtet und belichtet hier: Flechtwerk.1

Leider ist nichts von dem angewachsen, was ich da in die Erde gesteckt habe. Dafür habe ich vor einigen Tagen eine Weide aus dem Gartencenter gepflanzt, die MUSS ja wohl anwachsen. Wenn ich die flechten kann, zeig´ ich euch was draus geworden ist.

In der Zwischenzeit habe ich mangels Weidenzweigen einfach irgendeinen Strauchschnitt verflochten. In einer dunklen Ecke des Gartens wuchs ein undefinierbarer Strauch, dessen Namen mir keiner der Nachbarn sagen konnte. Zufällig stieß ich dann im Internet- wo sonst?- auf den Namen: Liguster. Keine Ahnung ob man Liguster flechten sollte, aber bevor ich die Äste anderweitig entsorgen muss versuche ich es lieber mal.

Da ohnehin meine Pfefferminz-Ecke formlos in…

Garten Ideen

Der Sommer gehört meinem Garten. Aus einer alten und kaputten Viehtränke von meinem Opa habe ich eine Abdeckung für einen Regenwasserschacht gebastelt.


Links der Topf hat sich von ganz allein "bepflanzt". Ich hatte ihn im letzten Jahr in irgendein Gebüsch gestellt, um ihn loszuwerden, es muss wohl noch Erde darin gewesen sein, dann als ich ihn diesen Frühling wiederfand, hat sich Gundermann darin breit gemacht. Ich mag dieses Unkraut das zugleich auch eine Heilpflanze sein kann.

Ein zweiter Topf war ebenfalls plötzlich ein Gundermann-Pöttchen:


So lasse ich mir gärtnern gefallen: Wenn es ganz von alleine wächst!

Ein paar Blümchen habe ich geschenkt bekommen, und hatte keinen Platz mehr frei. Da habe ich einen alten, völlig verrosteten Grill als Pflanzgefäß genommen.

Tutorial Bildaufbau

Kaum hat sie ne Kamera, fängt sie schon wieder an den Oberlehrer rauszuhängen. Aber ich kann nicht anders: Ich erkläre gar zu gern. Und angesichts der immens gewachsenen Gemeinde der Hobbyfotografen fühle ich einen starken Drang grundlegende Gestaltungsregeln zu erklären.

Thema Bildaufbau: Man sieht häufig einen schlechten Bildaufbau, und alle technischen Finessen einer Digicam können daran nichts ändern. Dabei ist es ganz einfach: Stellt es euch wie bei einer Waagschale vor: Wenn das Hauptmotiv zu "schwer" wird, kippt das Bild. Easy as pie.

Ich habe ein paar Beispielbilder gemacht. Aber zunächst meine erste kleine Liste der wichtigsten Bildelemente, ohne Anspruch auf Richtigkeit oder Verständlichkeit. So seh ich das:
Hell-Dunkel-WerteGewicht des HauptmotivesTiefenschärfeHäufige Anfängerfehler bestehen darin, dass ein Motiv dem Fotografen gut gefällt, er aber dem Hintergrund keinerlei Beachtung schenkt. Ich habe darum auf die Schnelle ein "Modell" hergnommen, welches…

Nikon

Heutzutage kann man vor jeder Kaufentscheidung jedes noch so kleine Detail online erfahren, vergleichen, andere Käufer befragen und sich so ein unfassendes Bild zu allem und jedem machen.
Vor vielen Jahren- es mögen fast 30 sein- habe ich mir ohne all diese Hilfestellungen eine Spiegelreflexkamera gekauft. Sie war damals das Beste vom Besten, was man für mein kleines Geld bekommen konnte. Die Nikon FE. Eine halbautomatische Kamera von Nikon, die damals für Verlässlichkeit und Langlebigkeit bekannt waren. Ihre Schwester könnt ihr hier noch sehen: klick.  Meine war natürlich vollkommen schwarz, wenn schon fotografieren, dann mit Stil.

Geknipst habe ich so manches damit. Zum Beispiel das hier:


Wie man sieht bin ich das, mit Tochter, im Spiegel. Ich hatte immer schon ein Faible für Selbstdarstellung, wer hätte das gedacht. Außerdem bin ich extrem kritisch wenn ICH auf Fotos bin. Nur zwei Menschen können mich so fotografieren, dass ich zufrieden bin: Ich und... meine Tochter (oben im Bild)…

Blumenstecker

Bereits im letzten Jahr hatte ich für die Stempelschmiede einige Motive gezeichnet, weil ich sie für meinen Garten brauchte. Da man als Zeichner, dessen Entwurf ins Programm übernommen wird, üblicherweise 2 Stempel als "Lohn" geschenkt bekommt, habe ich nun diese hübschen Garten- und Marmeladenstempel im Fundus (alle Stempel dort erhältlich):



Der Grundgedanke bei den Blumensteckern war, diese auf weißes Plastik zu stempeln und auszuschneiden. Einfacher geht´s nicht. Bis auf die Materialbeschaffung. Weiße Plastikfolie kann man im Bastelladen für teuer Geld kaufen. Aber wir wollen ja 1) selbermachen und 2) recyclen, gell?

Also habe ich über 1 Jahr nachgedacht, was ich als Grundlage für die Blumenstecker nehmen soll. Und mir fiel nix ein. Ich habe dann in meinem Stammforum "Stempelecke" in diesem Thread die Mädels um Ideen gebeten: klick

Und die Ideen sprudelten nur so. Am besten gefiel mir der Vorschlag von "Traumfängerin", Margarinedosen zu bedrucken. Alle…

shopping, die Erste

Neulich habe ich in meinem Handarbeitsblog schon erzählt, dass Burdastyle meine Gedanken gelesen hat, und ein Feen-Kleid just for me entworfen hat:
http://hugsandhooks.blogspot.com/2010/06/burda-072010-schoooon.html

In dem besagten Heft findet sich mein Traumkleid, sowie eine ganze Modestrecke "Weck die Fee in Dir". Bravo!

Eben stolperte ich dann im aktuellen Heine-Katalog über ein weiteres Feenkleid:


Normalerweise finde ich fashion-blogs mit den ewigen shopping Tipps total blöd, unkreativ und behämmert. Aber heute beginne ich mit den Ausnahmen zu meiner ehernen Regel, niemals shopping Tipps zu geben. Für dieses Kleid muss Heine mit schamloser Werbung belohnt werden!

Ist das Kleid nicht ein Traum? Ok, ich würde es mir nähen. Wie bereits vor Jahren geschehen:



Genau. Heine hat mein Kleid länger gemacht, Blümchen draufgenäht und es pastellig eingefärbt. Aber es sieht besser aus. Bei Heine, meine ich. Feen-Mode muss gefördert werden!
Näht euch Feen-Kleider, und wer nicht nähen ka…

Wahnsinn!

Wer mich kennt, der weiß: Ich bin begeisterungsfähig.

Und so passiert es eigentlich fast täglich, dass ich über scheinbar belanglose Dinge in Verzückung gerate. Doch vor einer kleinen Weile und gefühlten Ewigkeiten stolperte ich nichtsahnend über ein Stempelblog, dass ich nun schon länger verfolge.

Ivis Bastelfantasien.

Ich glaube ich kenne Maren, die das Blog schreibt, gar nicht persönlich. So ganz genau weiß ich das nie, zu viele Stempler haben meinen Weg als Ladenbesitzerin gekreuzt, und kennen mich besser als ich sie. Ist halt so.

Doch als ich Marens Blog sah, sprang es mich an... das Blogdesign. Mag sein ihr lest das, wenn Maren es wieder geändert hat, das tun wir Blogger oft und regelmäßig.
Doch hier sah ich zum allerersten Mal "meine" Elfe als Headerbild. Und ich fühlte mich augenblicklich ebenfalls so beflügelt wie die "Kleine Pause", die da so relaxt auf Marens Blog tront.


MEINE Elfe ganz da oben, wo ich noch vor einem halben Jahr die Großen des Stempelbusin…

Burda 07/2010... schöööön

Schon im letzten Jahr wurde aus BurdaModen die neue BurdaStyle. Ich finde es ja langweilig... "Style" hat heutzutage jeder Pappkarton. Aber BurdaModen, das war ein Name mit Klang und Geschichte.

Will man ein junges Publikum ansprechen, wird diese Geschichte natürlich ignoriert. Meinetwegen. Aber der stilvolle Auftritt (hier ist Stil nicht mit style zu verwechseln) der neuen Burda ist so gar nicht für ein wirklich junges Publikum gemacht. Eher für ein mittelaltes, das weiß was es will. Wertig, anspruchsvoll, interessant.

Natürlich dürfen auch junge Menschen wertig, anspruchsvoll und interessant sein. Wäre ich jung, wertig - ihr wisst schon was ich meine - dann würde ich diese neue Burda lieben. Und ich liebe sie.

Positiv: Endlich wurden die Gebete der Leser erhört, und es kam mehr DIY ins Heft. Mit tollen Schritt-Fotos. Super! Mir scheint auch, die öden Kosmetiktipps und LifeSTYLE-Seiten sind weniger geworden. Hosianna!

Negativ: Die Models sind immer noch bemitleidenswerte Hunger…

Pünktlich

Heute bin ich superpünktlich. Im realen Leben eigentlich fast immer, im virtuellen Raum eher nie, schaffe ich es rechtzeitig da zu sein. Mit der zweiten FS-Challenge!

Ich gebe zu, ich habe vorgearbeitet. Und den Text schon gestern geschrieben. Dann muss man nur noch die Verlosung machen, mit random.org sind das ein paar Mausklicks.

Für die neue Tschällentsch habe ich natürlich ein neues Thema ausgedacht: Schmuck. Ich hoffe das ist euch nicht zu langweilig. Ich find´s interessant. Und habe hier auch eine Anleitung für euch : klick.

Da ich persönlich das Basteln mit alten Werbe-CDs so interessant finde, hier ein paar Worte dazu:
Als wir vor vielen Jahren mal versucht hatten, auf CDs zu embossen, stellte ich fest dass man CDs, die man vorsichtig erhitzt hat, super schneiden kann ohne dass sie brechen.
Da ich aber keine Ahnung habe, ob bei dem erhitzen dann giftige Dämpfe entstehen, kann ich die Technik leider nicht an Zeitschriften schicken oder gar tolle Bücher darüber schreiben.

Darum: IMMER…

Grübel Grübel

Schon wieder über ne Woche rum? Hach herrje

Aber ich überlegte grade, wie ich das schaffen kann alle schönen Werke mit fairysale Stempeln in meine Kundengalerie zu bringen. Die findet ihr da: Klick

Ich muss dringend noch eine ganze Reihe von Bildern dort einpflegen, aber da ich sehr ungern in das Admin-Menü meiner FS (fairysale)-Homepage gehe, drücke ich mich davor das oft zu tun.

Trotzdem möchte ich gern sammeln. Ich bekomme Panik allein bei dem Gedanken da draußen gibt es schöne Ideen und Werke, mit "meinen" Stempeln und ich sehe es nicht. Neeeeiiiin! Also eine Bitte: Wenn ihr Lust habt, und möchtet eure Werke in der Kundengalerie sehen.... BITTE hinterlasst hier in DIESEM Posting als Kommentar einen link zu eurem Werk.
Das kann als link zu einem Bild sein, oder dem blogbeitrag dazu.

Und: Darf ich euer Foto überhaupt benutzen? Ich würde es temporär auf meinem Rechner speichern und in meine Galerie stellen. WENN ihr das nicht wollt, bastle ich eine Linkliste hier ins blog, wo ic…

Chaotisch?

He, wer sagt da in den Kommentaren ich sei chaotisch? Unverschämtheit! ;-)

Na ja, es stimmt ja auch. Kaum sitzt sie wieder am PC, da hat sie 100 bescheuerte Ideen.

Eine musste ich gestern ausprobieren: Mein neues Challengeblog.


Unter http://fairysaling.blogspot.com/ habe ich das hopplahopp gebastelt. Seit ich gesehen habe, dass meine alte Lieblingsfirma Penny Black sowas hat, will ich das auch! Gut, das ist mit einer gehörigen Portion Größenwahnsinn verbunden, denn fairysale und Penny Black in einem Atemzug zu nennen ist schon frech. Aber sei´s drum- fairysale will weltberühmt werden. Mindestens.

Und weil PB in den Challenges vorgibt, dass man zumindest einen PB Stempel im Werk verwenden muss, will ich das auch. Doof ist natürlich, dass ich ziemlich genau weiss wie viele Stempler überhaupt einen FS Stempel haben (ich kürz das fairysale mal mit FS ab, sonst schreib ich hier morgen noch). Und das sind ja nicht sooo viele. Und die paar Stempler haben mit anderen Challenges und Stempelideen g…

Wieder da

Mannomann!

Das waren zwei Monate!

Nach einem familiären Supergau (fragt nicht) kam ein physischer: Eine jahrelange Krankheit hatte sich mehr oder weniger überraschend so verschlimmert, dass ich von jetzt auf gleich ins Krankenhaus kam. Sowas erlebt man selten. Bisher habe ich Krankenhäuser nur von innen gesehen, wenn ich jemand besucht habe oder ein Kind bekommen. Und beides kann man ja lange vorher planen. :-D

Diesmal hat mich das Ganze überrumpelt. Und mit besten Absichten bin ich schnell wieder raus aus dem Krankenhaus, 12 Tage insgesamt durfte ich mich dort ausruhen, und dachte das würde reichen. Von wegen! Es hat Wochen gedauert, wieder voll dabei zu sein. Und alles was liegen geblieben ist muss nun nachgeholt werden.

Familie, Haushalt, Garten (der ist jetzt eine Wildnis), Blogs lesen, schreiben, stempeln, lernen, shop-Bestellungen verschicken (leider viel viel zu spät). Lässt man die nicht lebenswichtigen Dinge eine Weile schleifen, werden sie unaufholbar, denn jeder neue Tag bringt…

Verkehrte Musik-Welt

Ok, ich bin zu alt für die Musikszene.

Denn ich fand Lenas Lied schlapp und künstlich.

Gefallen hat mir das hier, und zwar weil es echt klingt. Immerhin.

Tom Dice für ESC 2011!!!!




Auch sehr schön fand ich den Beitrag der Ukraine... wenn jemand Bildquellen ihres Kleides kennt: Bitte schicken. Das würde ich gern nacharbeiten. Mit dem singen klappt es noch nicht so ganz... :-D



Und weil aller guten Dinge 3 sind, hier mein persönliches Sommer-Party-Lied 2010, von den Franzosen:

Mut zum Hut

Hi Leute!

Hab ich tatsächlich wochenlang nicht mehr gebloggt? Oder waren es Monate, Jahre? Ich war krank, und hatte weder Power, noch den Kopf oder gar die Zeit in irgendein Blog zu schreiben. Ich hab nicht mal welche gelesen!

Aber ich bin wieder im Sattel! Und noch im Krankenhausbett habe ich mir meinen ersten Cowboyhut bestellt. Und vor ein paar Tagen den zweiten, für Sommer und Sonne. Das billigste Modell aus Stroh das online zu haben war.

Und was sehe ich da eben als ich nach langer Abstinenz mal wieder bei Burda vorbeischaue??? Geeeenau: Die haben meine Hut-Idee geklaut!

Zum Beweis hier mein Billighut. Sowas Edles wie die Burdastylisten kann ich mir nicht leisten:

Aber ich liebe meinen Hut jetzt schon! Der Sommer kann kommen!


Jiiiiihaa!

Notfallprogramm

Ihr Lieben!

Es ist ungewöhnlich ruhig in meinem blog seit Ostern. Erst der Osterstress, dann ein familiärer Supergau und als Krönung des Ganzen wurde ich gestern völlig überraschend mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus befördert.

Ich hatte schon seit längerem Beschwerden, die sich aber ganz kurzfristig verschlimmert haben. Gestern hat es mich dann umgehauen, eine Erfahrung die ich schätze aber nicht wiederholen möchte.

Ich habe mir in meinem Krankenbett schnellstmöglich Internet beschafft, denn mein großes Problem ist nun mein fairysale-shop! Es lagen daheim fast fertige Bestellungen fein säuberlich mit Namen und Versandnotizen versehen, doch keiner meiner Familie kann diese fertigstellen. Neue Bestellungen lagen im Postordner, als ich umgekippt bin. Ich muss nun versuchen all diese Leute zu erreichen, und um Verständnis zu bitten. Keine Ahnung wie ich das machen soll.

Ich hoffe durch mein blog lesen es viele Stempler, die eine Bestellung bei mir gemacht haben. Ich habe 3 Monate lang so …

Oster-Eierkarton

Kürzlich wurde in meinem Stammforum "Stempelecke" ein Blumensamentausch durchgeführt. Parallel dazu habe ich in letzter Zeit- passend zur Jahreszeit- aufgehübschte Eierkartons gesehen, und wollte das mal ausprobieren. Also bekam mein Wichtel seine Samen im Karton.

Alle Samen habe ich bereits im vergangenen Jahr gesammelt und über den Winter liebevoll aufbewahrt, auf dass sie in diesem Jahr zu neuem Leben erwachen. Tagetes als eine meiner Lieblingsblumen, ebenso wie Ringelblumen und Kamille, gehören einfach in meinen kleinen Kräutergarten. Ich habe zunächst den Karton mit fliederfarbener Farbe eingepinselt. Dann mit rosa Farbe gewischt, was man leider auf dem Foto gar nicht erkennen kann.



Die grüne Manschette habe ich mit geprägtem Fotokarton neu angefertigt. Dabei habe ich vorher lange überlegt, wie all die schönen Pimp-Kartons gemacht sind, bei denen die neue Manschette so perfekt passt. Das Rästel löste sich, als mein Mann den 6er Karton mitbrachte:
Die Manschette war nur los…

Oster-Stress

Himmel. Es ist Ostern, alle Welt hat ein paar freie Tage, aber ich komme zu nix. Kennt ihr das, wenn der Ehemann Urlaub hat? Genau, alles kommt aus dem Tritt, schrecklich.

Die Monatschallenge muss ich noch ordentlich bearbeiten, die Mr. Linky Beiträge in das Posting einbauen, denn wenn ich einen neuen Linky mache, ist der alte weg, so ist das nun mal.

Mit Random.org habe ich ausgelost (Belegfoto kommt noch) und gewonnen hat die Nummer 1. Man sollte meinen das hab ich so hingepfuschelt, weil das eine liebe Stempelfreundin ist, aber ehrlich gesagt wäre ich dann in der Bedrouille, denn die meisten der Challengeteilnehmer habe ich sehr gern. Eine bewundere ich sogar für ihre stetig fließenden Ideen, aber da ich Symphatie nun mal nicht entscheiden lasse, verlasse ich mich auf random.org.

Ostermontag mache ich mein alljährliches Osterbrunch, zu dem ich im Monat vorher völlig wahllos liebe Menschen einlade. So treffen sich dann bei mir immer neue Kombinationen von Schneidern, Larpern, Stemplern…

Ostersong 2010

Karfreitag... ein freier Tag. Ich glaube nicht an den ganzen Jesus-Kram, und eben zeigte mein Mann mir ein lustiges Video. Ein paar Sekunden dachte ich daran, dass für gläubige Christen heute ein trauriger Tag ist. Für mich nicht. Das Fest der Göttin "Ostera" war ein altes heidnisches Fest um das Frühjahr und das neue Leben zu begrüßen. Die Kirche hat ihre Ideen darüber gestülpt.

Ostern ist ein Freundenfest. Dazu passt dieses tolle Video, das Studenten in ihrer Uni gemacht haben. Sehr kreativ und fröhlich. Mein Ostersong 2010.




Ringel-Reihen

Jubel! Man kann in mein Buch reingucken:

http://www.frech.de/shop/data/images_g/6667_Detail.pdf


Cool, was? Ja ok... mit Ringelsocken habe ich das Rad nicht neu erfunden, aber da ja bereits seit Jahren alle Welt mit den wunderschönen Farbverläufen so tolle Streifenschals strickt (ja strickt, gehäkeltes sieht man ja leider selten) wollte ich den Effekt mal mit Regia ausprobieren.

Will sagen: Eine Uni Farbe mit einem Farbverlauf kontern. Die Socken sind hübsch geworden, wie ich finde. Die Farbverläufe beim Häkeln sind ja nie soooo perfekt wie beim stricken, eben weil man mehr Garn pro Runde verbraucht. Aber ich suche mir aus dem Riesenangebot bei Regia immer die Farben aus, die auch gehäkelt schöne Farbverläufe ergeben.

Eine weitere Farbvariante seht ihr hier:
http://www.frech.de/shop/data/images_g/6667_Tiger.jpg
Hat der Fotograf nicht wahnsinnig coole Fotos gemacht?

Aber das hier ist der Knaller:
http://www.frech.de/shop/data/images_g/6667_Gruen.jpg
Ich liebe doch Schnürungen so sehr! Diese Sock…

Erdbeerzeit

Seit Jahren schon sammle ich Erdbeeren, und neben Stoffen, Figuren, Geschirr und Gaben lieber Freunde habe ich natürlich Stempel im Fundus. Darum erinnern mich rote Papiere mit weißen Punkten auch nie an Fliegenpilze, sondern immer an Erdbeeren.

Gestern werkelte ich an einer rot-weißen Erdbeerkarte, als ich die aktuelle Challenge von "A spoon full of sugar" entdeckte. "Shapes Galore" heisst es diese Woche, und man soll Karten in einer nicht eckigen Form machen. Ich suchte für meine eher langweilige Erdbeerkarte nach einer zündenen Idee, die just in dem Moment kam als ich "shape" las: Eine Riesenerdbeere!

Glücklicherweise habe ich erst vor einigen Tagen einen Erdbeerstempel aus eigener Produktion bekommen. Und übe ohnehin schon seit einer Weile meine Elfen mit einem satten Rot zu colorieren. Heute also zwei Beispiele aus meiner Werkstatt mit der Farbkombination rot-weiß, eine "shape"-Karte und ein Schächtelchen. Zu der Schachtel gleich mehr.

Die Erd…

Paperminutes #107

Neue Woche, neues Glück: Diese Woche bietet Challengeblog Paperminutes uns einen tollen sketch: Challenge #107.

Ich habe bei der Gelegenheit auch gleich einmal ein Papier ausprobiert, welches ich schon seit Wochen auf Lager hatte, ein türkisgrün-rosafarbenes Glitzerpapier mit rosa Polkadot-Rückseite. Und meine neuste Elfe natürlich.

Außerdem konnte ich die jüngsten Häkelblümchen benutzen, die ich gemacht habe nachdem ich bei der hobby&handarbeit in Köln am vergangenen Wochenende süße gesehen hatte. Garnhersteller Madeira hatte so hübsche Standdeko mit winzigsten Blümkes, das musste ich nachmachen. Leider hat meine Kamera mal wieder wenig Schärfe erzeugt, und sowohl Elfe als auch Blümchen sind etwas verschwommen. Stellt euch das alles schön scharf vor- anklicken macht es auch größer und schärfer.


Zum ersten Mal habe ich das Motiv passend zum Papier coloriert. Keine dumme Vorgehensweise, aber irgendwie gewöhnungsbedürftig. Ich lern das noch.

Zum Stichwort Lernen geht mir in den letzten …

hobby und handarbeit 2010

Heute ging die diesjährige Fachmesse "hobby und handarbeit" in Köln zu Ende, kurz h&h genannt.
Als Näh- und Häkelmaniac ist die Messe Pflichtprogramm, zumal wenn man fast um die Ecke wohnt. In 20 Minuten war ich da, müsste für mein Töfftöff jedoch 8 Euro Parkgebühr blechen. Ich wollte den Platz nicht kaufen, nur mein Auto abstellen.... *Kopf schüttel*

Erwartungsgemäß war die Messe hochinteressant. Ich konnte mir von Coats bei der Wahl der Garne für ein zukünftiges Buchprojekt helfen lassen, was allein schon den Besuch der Messe gerechtfertigt hätte. Zweites großes Plus war für mich die Begegnung mit Menschen, wie so oft wenn ich mich an solche Orte begebe. Dabei muss ich sagen, dass ich mich im Gegensatz zu Begegnungsstätten an denen ich nur ich selbst sein kann auf solchen Großveranstaltungen, die nur dem Zweck der Verkaufsförderung dienen, meist etwas unwohl fühle.

Man trifft sich nicht in erster Linie um sich kennenzulernen oder neue Menschen zu treffen, sondern Produkte…

Löckchen ist da...

Ich habe neue Stempelmotive für euch:

Im shop werden alle neuen Stempel angezeigt, wenn man auf die shopstartseite geht.

Mein neustes Elfchen ist dort auch schon zu finden, sogar mit (der gestrigen) Musterkarte: Klick.

Vorraussichtlich sind die neuen Motive gegen Ende nächster Woche fertig. 

PS: Vielen Dank für eure lieben Kommentare hier im blog, ich bekomme jeden einzelnen auch per email zugestellt und freue mich jedes Mal wenn was Nettes darin steht. :-)

Zeit für die einfachen Dinge...

Diese Woche fragt Irishteddy uns nach "den einfachen Dingen des Lebens". Die Challenge begann letzten Samstag, und an diesem Tag gab es meine neue Elfe nur in meinem Kopf. Aber ich wusste schon- sie passt perfekt. Also wenn diese Elfe nicht die einfachen Dinge zu genießen versteht, dann weiß ich auch nicht:

Die Karte ist ganz bewusst einfach gehalten. Das Gras nicht gewischt, nichts gemattet, kein Schnickschnack. Klare, leuchtende Farben. Und ich habe endlich Pilze, jaaaaa. Und einen Käfer. Käfer hat glaube ich jede Stempelfirma irgendwie, aber ich brauch ja einen eigenen.
Und einen neuen Spruch habe ich auch.... ich finde ihn süß. So bald es geht, soll er mit Pilzen, Käfer und Elfe in Produktion gehen.

"Enjoy the simple things in life"...? Also ich brauche dazu nur ein kleines bisschen Gummi. *ggg*

Meine Lieblingskombi

Vor nicht allzulanger Zeit war mein Blog in den Farben lila/grün gehalten. Seit undenklicher Zeit mag ich diese Kombination am liebsten von allen. Um genau zu sein: Salbeigrün und Fliederfarben. Traumhaft.

Just genau diese Farbkombination hat das Challengeblog Stempelträume diese Woche als Inspiration herausgegeben. In der Challenge #23 wird nach Lila/Grün gefragt. Bei dem Wort Lila bin ich persönlich recht großzügig, und Grün hat viele Facetten. So entstand gestern eine Karte in lila/flieder/grün, nur um sicherzugehen was die Interpretation von Lila angeht. :-)

Die Karte wird morgen für einen Geburtstag benötigt. Der nachträglich gekaufte Gutschein (links) hatte aus purem Zufall den gleichen Fliederton wie mein bestempeltes Hintergrundpapier.

Auf der Karte auch ein Preview der nächsten Elfe. Zu Ehren der Elfenmama, die mich mit den süßen 3D-Bildern als Grundlage für die Zeichnungen versorgt, heisst die dritte Elfe im Bunde "Löckchen", denn Biggi aka "Löggsche" ist ei…