Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juli, 2009 angezeigt.

was blüht denn da?

Wieder mal vergehen die Sommertage wie im Fluge, und in Gedanken schreibe ich täglich 5 Blogeinträge. Statt dessen kommen alle 5 Tage mal einer rein, oder?

Meine Tochter ist nun wohlbehalten in GB angekommen, und hat schon Heimweh. Am liebsten würde ich ihr ein Flugticket schicken, und ihr Zimmer wieder herrichten, welche Mutter hat ihre Blagen- so alt sie auch sein mögen- gern weit von sich weg?

Aber ich wollte heute eine längst überfällige Geschichte aus meinem Garten erzählen. Dass ich null Ahnung von Gemüseanbau habe ist ja nun allseits bekannt. Trotzdem denke ich oft an den Spruch "Man geht nie zweimal in denselben Garten", denn so oft ich auch hineingehe- ich sehe jedes Mal andere Dinge, Aspekte der Flora und Fauna.

Meine Kartoffeln kränkeln immer noch, bei einigen ist das Laub komplett tot. Da ich dachte es handele sich um Spätkartoffeln, habe ich nach Antworten für das Blattsterben gesucht. Normalerweise zeigt das Absterben des Laubes die Reife der Knollen an. Aber müss…

Wie die Mama

Hoah, meine Tochter wird es total uncool finden daß ihre Mutter (igitt) das hier verlinkt, aber die hat eben ein Video hochgeladen. Schnell gucken, bevor sie es wieder löscht

Mein Baby hat ein schwarzes Shirt an, cooles MakeUp btw.

Nix gelernt

Wozu hat man das Internet?

Die einen wollen sich amüsieren (Onlinegames etc). Die anderen suchen die große Liebe in den virtuellen Weiten (einfach, so lange es nicht real wird). Wieder andere suchen Wissen. Informationen.

Meist ist es nicht nur eine Sache, die man hier sucht. Ich sage hier, denn wir sind ja mittendrin. Ich spiele ein bisschen. Ich habe auch schon Freunde hier gefunden, die hab ich lieb. Ganz real. *grins*

Aber meistens suche ich Informationen. Wie man Gemüse anpflanzt, Brot backt oder Boullionmaschen häkelt. Steht alles hier drin.

Das Internet ist für mich die größte Ansammlung von Wissen in der Geschichte der Menschheit. Die vielgerühmte Bibliothek von Alexandria war ein Witz dagegen! Und abbrennen wie diese wird das Internet gewiß nicht. Es besteht höchstens die Gefahr, dass jemand den Stecker rauszieht. Sollte das passieren, wird der Wegfall des Internet unsere geringste Sorge sein. Und dann habe ich immer noch meine Bücher. Eins davon ein Survival-Buch, denn das werde…

Frust- irgendwie

Während sich die Stempelvideoarbeiten über den vorletzten Tag zogen, hatte ich parallel dazu im Garten großen Frust. Das Dach meines Pavillons hat sich verabschiedet, und man mag es Glück im Unglück nennen: Ich war grade in der Nähe als es anfing zu flattern und sich abzulösen. Sonst hätte ich es in einem Nachbargarten einsammeln können.

Nun habe ich hier cirka 10 Quadratmeter dicken Stoff in schrägen Bahnen, die ich irgendwie zwecks Reparatur unter die Nadel bekommen muss. Kein Bock. Echt nich´.

Unter dem Dach standen meine seit Wochen gehegten und gepflegten Tomatenpflanzen. Eilends fuhr ich in den nächsten Baumarkt um Folie zu besorgen, damit ich wenigstens einen behelfsmäßigen Unterstand für meine Liebchen basteln konnte. Sie stehen immer noch halb im Regen, und ich würde mich am liebsten mit einem Regenschirm danebenstellen.

Haben andere Gartenbesitzer auch solchen Streß? Man kämpft gegen Schnecken und Blattläuse, und wenn man keine Chemie in den Garten werfen will, geht dieser Kamp…

Stempelspaß mit Bärbel

So!

Learning by doing. Ich hab herausbekommen, wie ich die 4 Filmteile mit viel Arbeit, und nicht mehr mit viel viel viel Arbeit online bekomme.

Zwar alles ein bisschen verpixelt, aber besser geht´s halt nicht.

Ich hab euch gleich die Playlist eingepackt, und hoffe es klappt. Denn dann verteil ich die überall, wo nichtsahnende Menschen sich das ansehen werden und dann süchtig nach Stempeln werden.
MUHAHAHAHAAAAAA
Die playlist ist praktisch, man kann sich von Teil zu Teil klicken.
Viel Spaß dabei

Beet Nahaufnahme

Auf allgemeinen Wunsch mal ein detaillierter Bericht über mein Kräuterbeet. Da hat die Welt drauf gewartet.

Eigentlich wollte ich mit dem ganzen Fotokrams ja warten, bis ich so eine Art "Vorher-Nachher" bieten kann. Vorher kahl und trostlos, nachher die wahre Pracht. Also der Garten, meine ich.

Immerhin ist ja jetzt schon einiges an Grün. Aber das Kräuterbeet ist erst auf halbem Weg. Angefangen hat alles....

*Rückblende in schwarz-weiß, Stummfilm, Kratzer im Bild und der Text steht unten als Untertitel*

Der Vorfahr von Kuno Wengenroth (Bärbels Opa) füllt die Form mit feuchtem Lehm, stopft ihn fest und schlägt den Ziegel mit einem kräftigen Schlag heraus. Er legt ihn zum Trocknen beiseite und füllt die Form erneut. Später wird er ihn dann behutsam brennen um die fertigen Ziegel Schicht um Schicht zu einer Nordmauer am Haus aufzuschichten.

*Rückblendewirdbunt*

Bärbel, die Ur-Ur-Ur-Enkelin des Ziegelmachers, renoviert mit ihrer Familie einen alten Anbau des Hauses. Dabei fällt ein Te…

Häkel-Garten

Ich habe ja einmal gesagt, daß ich- trotz mangelnder Multitaskingfähigkeit- immer alle meine Hobbies im Hinterkopf habe.
Im Moment wären das vornehmlich Handarbeiten, Basteln und .. tadaa… der Garten. Als ich mich nun grade eben entschloss, endlich mal ein Cross-Over zu beschreiben, wenn auch nur ein recht kleines, was sehe ich da in den Kommentaren? Eine Häkelkollegin der Yahoo-Gruppe Häkelfreunde hat mir einen lieben Gruß hinterlassen.
Und da ich immer auch die Blogs meiner Besucher anschaue, da fallen mir fast die Augen heraus: Lavendel, wohin das Auge reicht! Guckt mal da: Lavendelmaschen. Eine wunderschöne Verbindung zwischen Handarbeit und Garten, toll. (Ich glaube ich hab´s grad kaputtgemacht. Beim Stöbern kam ich nicht mehr weiter und die Seite lädt nicht mehr. HEUL)
Aber da ich immer wieder von meinen gedanklichen Cross-Overs erzähle, heute endlich mal ein Beweis. Meine gehäkelte Vogelscheuche:





Wie man unschwer erkennen kann ist das eine umhäkelte CD. Ich wollte das ewig schon ma…

Mein Paradies

Wollt ihr wissen, wie es im Paradies aussieht?

Na ja, das liegt ganz im Auge des Betrachters. Meine Augen fokussieren ja seit Monaten auf diese paar Quadratmeter ganz hinten im Garten. Das interessiert keinen Menschen. Aber mich.

Komischerweise sehen MEINE Augen all dieses fragile und vitale Grün. All diese liebevoll gehegten und gepflegten Pflänzchen. Aber die Kamera sieht mehr... grau. Braun. Dreck.

Je-des-mal wenn ich Fotos mache, wundere ich mich wieviel Dreck auf dem Foto ist. Das war doch soooo viel Grün, hat die Kamera eine Macke?

Individuelles Sehen ist eine interessante Sache. Ich seh grün, Du siehst braun.

Was mein Jüngster, Erik, gesehen hat als er auf die Kamera gedrückt hat weiß ich nicht so recht. Wahrscheinlich sein Möhrenbeet (ganz hinten rechts). Mit auf dem Foto die dicke Mama (ich MUSS abnehmen!) und alles andere, das Meiste davon. Ich hab es für euch mal beschriftet, so gut es ging. Fehlt viel. Und die hübschen Gewächshäuser im Hintergrund gehören leider dem Nachbarn, s…

Kürbis, Kartoffeln und Beton

Auf dem alten Kompost führen der Kürbis und die Kartoffel einen Krieg. Als dritte Partei spielt die Kapuzinerkresse mit, alle drei streiten um Platz und Licht.

Geknipst habe ich alles, aber heute so wenig Zeit- mal wieder. Drum schnell einen Panik-Eintrag mit Fotos im Telegrammstil.

Kartoffel sind so hübsch, wenn sie blühen. Anfangs hat man sie auch wegen der Blüten angebaut, als Zierpflanze



Der Kürbis produziert riesge Blüten, als ich die erste sah hab ich mich regelrecht erschrocken



Die sieht auf dem Foto recht normal aus, aber wenn man davorsteht hat sie bestimmt die Größe eines Kuchentellers!

Auch sehr hübsch ist die Malve geworden, die ich letztes Jahr in dem Glauben es wäre eine Stockrose vor das Hühnerhaus gesetzt hab. Von wegen- die ist explodiert und hat massenhaft Seitentriebe. Schon mal ein Blütenbild.



Heute mittag gibt es übrigens Zucchini. Jeder Gartenbesitzer kennt das: Man pflanzt im Frühjahr ein harmloses kleines Pflänzchen, und im Sommer kann man sich vor Früchten kaum rett…